Vitality Porridge zum Schul-Essen

Gesund Aufwachsen

Gegen Mangelernährung + Für starke Zukunft Mehr erfahren

Gegen Mangelernährung
+
Für starke Zukunft

Gemüsegärten entstehen in den Townships

Selbst versorgen und
Zukunft gestalten

Gegen Hilflosigkeit + Für Unternehmergeist Mehr erfahren

Gegen Hilflosigkeit
+
Für Unternehmergeist

Energy

Lernen und Arbeiten in
Zukunftsbranchen

Gegen Arbeitslosigkeit + Für innovative Jobs Mehr erfahren

Gegen Hilflosigkeit
+
Für Unternehmergeist

Selbstständig werden und Entwicklung mitgestalten

Gegen Krise + Für Wirtschaftsimpulse Mehr erfahren Gegen Krise
+
Für Wirtschaftsimpulse

Selbstständig werden
und Entwicklung
mitgestalten

Nachhaltige Entwicklungshilfe für Südafrika mit F.E.E.D. - Food, Education, Energy & Development

Unsere Welt schützen und für unsere Kinder noch besser gestalten, das ist das große Ziel, das F.E.E.D. gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Politik und weiteren gemeinnützigen Organisationen für ALLE Menschen verfolgt.

In Afrika sieht der Verein dabei seine zentrale Aufgabe darin, Mangelernährung nicht nur zu bekämpfen, sondern das Bewusstsein der Menschen für die entscheidende Bedeutung ausgewogener Ernährung für ihre gesunde Entwicklung und zum Schutz der eigenen Gesundheit zu stärken und ihnen dies schon von Kindesbeinen an zu vermitteln.

Der Verein ermöglicht Jugendlichen und Erwachsenen zudem zertifizierte Schulungen und Trainings, um sie im eigenständigen nachhaltig-ökologischen Anbau von Nahrungsmitteln unter Einsatz ressourcenschonender, innovativer Technologien zur Selbstversorgung und zu selbstständigem Unternehmertum zu befähigen.

Vision von F.E.E.D. ist es, dass Kinder in Afrika ohne Hunger und gesund aufwachsen, dass Jugendliche und Erwachsene sich selbst versorgen und ihre eigenen Lebensziele in ihrer Heimat verwirklichen können bei gleichzeitigem nachhaltigem Schutz natürlicher Ressourcen und humanitärer Werte.

Unsere Projekte
Gesundes Schul-Essen
-

Gesundes Schul-Essen
„Vitality Porridge“

Schulkinder erhalten vitamin-, mineralstoff- und proteinangereichertes Vitality Porridge und lernen, wie wichtig ausgewogene Ernährung ist.

Mehr zum Projekt erfahren
Landwirtschaftliche Schulungen
-

Ressourcenschonende Gemüseproduktion

Menschen ohne Zugang zu Bildungsangeboten und Arbeitslose lernen in einwöchigen landwirtschaftliche Trainings, Gemüse und Kräuter ökologisch-nachhaltig anzubauen und sich selbst zu versorgen.

Mehr zum Projekt erfahren
-

Food & Energy-Schulungen

Wir fördern die Aus- und Weiterbildung von Menschen in ökologisch-nachhaltiger Landwirtschaft und im Bereich erneuerbare Energie und helfen ihnen auf dem Weg in die Selbstständigkeit.

Mehr zum Projekt erfahren
Wo wir nachhaltig tätig sind
Karte-Südafrika

Mit Hilfe von F.E.E.D. werden derzeit ganzheitliche und nachhaltige Projekte in Südafrika realisiert.

Dank der Unterstützung zahlreicher Kooperationspartner aus Wirtschaft, Politik und weiteren gemeinnützigen Organisationen sowie auch Kirchengemeinden gelingt es uns, sowohl in Townships als auch in den ländlichen Bereichen des Landes Menschen mit unseren Aktivitäten neue Lebens- und Arbeitsperspektiven zu eröffnen.

logo

Unterstützen Sie uns, damit wir noch mehr erreichen können

Ob als Privatperson, Stiftung oder Unternehmen – Ihre Spende hilft F.E.E.D., die erfolgreich gestarteten Projekte auf weitere Regionen des Landes auszuweiten und noch mehr Menschen vor Mangelernährung zu schützen und auf dem Weg zu Selbstversorgung oder zu einem neuen Arbeitsplatz zu unterstützen.

Steuerlich absetzbar

Spenden sind steuerlich absetzbar. Sie erhalten eine Spendenbescheinigung.

Individuell und zielgerichtet

Ob einmalig oder genau definiert im Rahmen Ihrer Corporate Social Responsibility-Maßnahmen – Ihre Spende kann genau auf Ihre Wünsche und Anforderungen hin konzipiert werden, ist aber völlig frei von Mitgliedschaft oder sonstigen Bindungen.

Direkt und transparent

Externe und interne Kontrollen sowie regelmäßige Dokumentation sichern die Transparenz und den effizienten Einsatz Ihrer Spende.

Unsere Partner

F.E.E.D. kooperiert mit Non-Profit Organisationen und Partnern aus Wirtschaft und Politik, um möglichst viele Schulen landesweit in die Schulprogramme einbeziehen zu können und Mangelernährung so effektiv wie möglich zu bekämpfen.

Für die Schulungen in ökologisch-nachhaltiger Landwirtschaft wird F.E.E.D. von lokalen kirchlichen Organisationen unterstützt, die ihre Kirchengärten für  die praktischen Übungen zum Anbau von Gemüse und Heilkräutern bereitstellen und anschließend weiter bearbeiten, um die Ärmsten der Armen mit gesunder Nahrung unterstützen zu können.

Wir danken insbesondere folgenden Partnern:

Unser ganzheitlich nachhaltiger Ansatz
1.

Wissen vermitteln und Bewusstsein schaffen

F.E.E.D. gewinnt lokale Schulen für die Schulprogramme.
Dabei erhalten Kinder pro Tag zusätzlich zum Schul-Essen eine Portion Vitality Porridge mit wertvollen Vitaminen, Mineralien und Proteinen.

Zusätzlich werden Lehrer in der Vermittlung von Wissen rund um gesunde, ausgewogene Ernährung geschult, so dass die Kinder schon früh lernen, wie wichtig dies für ihre gesunde Entwicklung und für die Stärkung ihres Immunsystems zum Schutz gegen Krankheiten ist.

2.

Selbstversorgung und Selbstvertrauen aufbauen

Jugendliche und Erwachsene lernen theoretisch und praktisch, ökologisch-nachhaltig Gemüse und Heilkräuter anzubauen und sich selbst zu versorgen.

Dabei legt F.E.E.D. besonders Wert auf die Nachhaltigkeit der Projekte und auf die Wissensvermittlung rund um den Schutz der Umwelt.

Jeder Garten, der neu angelegt wird, verändert das Leben jedes Einzelnen und das der Gemeinschaft nachhaltig.

3.

Chancen für Unternehmertum und neue Jobs

Arbeitslose Menschen sowie auch Menschen, die in nachhaltigen Wirtschaftsbereichen tätig werden möchten, erhalten mithilfe von F.E.E.D. staatliche anerkannte Schulungsprogramme mit Zertifikat als Grundlage für eine qualifizierte Bewerbung um einen neuen Job oder auch, um als selbstständige Unternehmer tätig zu werden.

4.

Motivation und positive Energie

Die Lehrer der beteiligten Schulen sowie auch die Familien der Schulkinder lernen und erleben praktisch, wie die Kinder an Energie gewinnen, weniger krank und leistungsstärker werden.

Jugendliche und Erwachsene legen eigene Gärten, Gemüse- und Heilkräuterbeete an und können sich und ihren Familien oft zum ersten Mal gesunde, ausgewogene Nahrung aus eigenen Händen bieten.

Energie, die sich positiv auf die Gesundheit und das respektvolle Miteinander in der Gemeinschaft auswirkt.

Aktuelles

Ausgewogene Ergänzung zum Schul-Essen
-

2,5 Mio. Portionen Vitality
Porridge in 3 Monaten verteilt

Das von F.E.E.D. unterstützte Schulprogramm mit 23 Schulen erreicht nicht nur mehr als 20.000 Schulkinder, sondern auch 60.000 Familienmitglieder. Lehrer und Schulleiter sind begeistert.

Mehr zum Schulprojekt erfahren
Nahrung für die Armen – neue Gemüsebeete in Kirchengärten
-

Vorweihnachtliche Spende von STTECH München

Kurz vor Weihnachten hat das Münchener Hightech-Unternehmen STTECH für die FEED-Schulprogramme in Südafrika und für die Schulung von in der aktuellen Corona-Pandemie arbeitslos gewordenen Südafrikanern im Bereich Food & Energy einen vierstelligen Spendenbetrag bereitgestellt.

Mehr lesen
Erfolgreiche Selbstversorgung mit Gemüse
-

Erfolgreich in die Selbstversorgung starten

Wir fördern die Aus- und Weiterbildung von Menschen in ökologisch-nachhaltiger Landwirtschaft und im Bereich erneuerbare Energie und helfen ihnen auf dem Weg in die Selbstständigkeit.